Es ist nicht der Islam, es ist nicht der Nationalstolz oder der Antifa Aktivist.
Rechter, linker, religiöser, fanatischer Extremismus ist nichts weiter als eine feige Flucht vor Verantwortung sich selbst gegenüber und die blinde Hinnahme kranker Ideologien.
Es ist immer die Aufgabe der eigenen wahren Identität.
Ein davonrennen des menschlichen Wesens vor sich selbst und der Welt um ihn herum.
Wir alle haben Licht und Schattenseiten. Alle können wir mal in die extreme schwanken. Aber wer zu feige ist sich generell seiner Menschlichkeit und dem Leben samt Höhen, Tiefen, Leid und Freude zu stellen, geriet in Gefahr dem Extremismus zu verfallen und leichte Beute für Ideologien zu werden.
Schande an jene die diese Schwäche und Feigheit auch an anderen auslassen. Stärke liegt darin sich Gefühlen, Problemen Hindernissen im Leben zu stellen und daran Schritt für Schritt zu wachsen, anstatt sie alle zu verdrängen.
Extremismus jeglicher Art ist die falsche Ausflucht einiger, schwacher Menschen und die Pest unserer Tage.
Erzeugt durch die Missachtung des eigenen Innenraums in einer kapitalistischen Gesellschaft, in welcher es umso wichtiger geworden ist zusammenzuhalten, Verantwortung zu übernehmen und auf sich selbst zu achten.

Passt auf euch auf und haltet zusammen. MFB

 

extremismus ist schwach extremismus die feige flucht vor sich selbst Menschenfreund-blog.de

Menschenfreund-blog.de extremismus ist schwach

1344 Total Views 3 Views Today

Das könnte dich auch interessieren