balkon in berlin mit zahlreichen deutschlandfahnen zur fussball europameisterschaft 2016 verziertDie Jugend der Grünen in Rheinland-Pfalz, Berlin und anderen Landesteilen hat dazu aufgerufen, auf die Deutschland Fahnen bei der EM zu verzichten, da unsere Landesflagge ihrer Meinung nach, ein Ausdruck von Nationalismus sei.

Fußballfans Fahnen runter, schreiben sie auf ihrer Facebookseite.

Nach der Logik der Grünen Jugend ist auch ein Patriot gleich ein Nationalist und somit generell ausländerfeindlich.

Was geht nur in diesen Köpfen vor?

Viele Deutsche Menschen freuen sich, das man seit wenigen Jahren auch hierzulande (wenigstens bei einem Sportereignis) wieder Heimatverbundenheit ausdrücken kann ohne gleich als Nazi beschimpft zu werden und nun kommen die Grünen an und wollen einem das Fahnenschwenken schlechtreden und uns wieder in die Nachkriegszeit zurückreden.

Wir haben in Deutschland im Vergleich zu vielen anderen Ländern eher weniger Patrioten und nach wie vor einen sehr verkrampften und zurückhaltenden Umgang mit unserem Land, welches uns eigentlich sehr vieles bietet für das man dankbar sein kann und was unsere Großeltern und viele hart arbeitende Gastarbeiter aus aller Welt für uns aufgebaut haben. Es ist rein gar nichts Verächtliches daran auch in Deutschland ein Patriot zu sein.

In vielen anderen Ländern ist das selbstverständlich, die Menschen dort zeigen deutlich öfters Flagge und sind deshalb auch nicht mehr oder weniger ausländerfeindlich.

Wer hier alle unter Generalverdacht stellt, benutzt eine Verallgemeinerung die genau das Gegenteil von dem bewirkt was sie scheinbar bewirken sollte.

Wer Patriotismus mit Nationalismus vermischt der begeht einen riesigen Fehler und gibt den wahren Nationalisten weitere Möglichkeiten nicht als solche erkannt zu werden.

Des Weiteren hat Heimatverbundenheit nichts damit zu tun gleich ein Patriot zu sein.

Besonders in einer Welt die ziemlich aus den Fugen geraten ist klammern sich die Menschen gern an das was sie haben an Sicherheiten und Geborgenheit. Eine Heimatverbundenheit bedeutet doch nicht das man andere deswegen in einem schlechteren Licht oder als minderwertig betrachtet.

Für die meisten Menschen ist es ganz normal auch in einer globalisierten Welt zu ihrer Heimat zu stehen ohne andere als schlechter zu betrachten.

Ist denn jetzt jeder Marokkaner, jeder Engländer, jeder Franzose, Amerikaner oder Chilene ein Nazi weil er eine Landesflagge besitzt?

Noch dümmer erscheint mir eine Symboldiskussion in einem Fußballturnier bei dem man sich gerne mit seinem Team identifiziert.

Ein Fan zu sein, eine Fahne zu schwenken oder im Garten stehen zu haben bedeutet nicht automatisch das man Patriot ist, was ja auch nichts verkehrtes wäre.

Nach der Symbol-Logik der Grünen müsste sich sozusagen auch jeder Bayern Fan neutral im Dortmunder Stadion zeigen um die BVB Fans nicht auszugrenzen oder umgekehrt.

Identität ist den Menschen überall auf der Welt sehr wichtig. Schon die Indianer zeigten gewisse Symbolik die sie und ihres gleichen identifizierten. Selbst wenn, es keine Grenzen mehr auf der Welt geben würde und nur noch eine Weltregierung existiert, wäre den Menschen die Verbundenheit zu ihrer Heimat wichtig.
So ticken Menschen nunmal, das bedeutet nicht das sie andere Menschen oder Regionen weniger respektierten oder lieben.

Die Grünen in Rheinland Pfalz müssen verstehen, das gewisse Identitätssymbole nichts mit Feindlichkeit gegenüber anderen zu tun hat. Und nur weil eine Minderheit Identitätssymbole missbraucht kann man doch nicht die breite Masse, die dies nicht tut, unter Generalverdacht und in die rechte Ecke stellen.
Und ihnen ihre jeweiligen Regionalsymbole schlechtreden.

Euer Vorschlag zielt genau in die falsche Richtung und erscheint mir sehr menschenfremd und völlig am eigentlichen Thema Rechtsextremismus vorbei.

Ich kann mir nur vorstellen das die jungen grünen sich durch diese sinnlose Miesmacherei ins Gespräch bringen wollten.

Thema verfehlt setzen 6.

 

Von einem Deutschen der gerne reist, Ausländer im engsten Freundeskreis hat, andere Länder liebt und dennoch auch in Liebe zur Heimat Deutschland verbunden ist.

Integration und Frieden gelingt nur, wenn man jeden gleich behandelt und Respektiert und allen Menschen die größtmögliche Freiheit gibt, ohne die Werte und Identität des Landes aufzugeben.

1518 Total Views 3 Views Today

Das könnte dich auch interessieren