Selbstmord ist feige und unehrenwert. Man spuckt auf das Geschenk des Lebens und egal wie dieses aussah, es ist trauerschleifekeine Option, denn es gibt immer Lösungen und Wege. Und auch wenn man gerade noch keine sehen kann, sie sind da.

Jedoch, die aller unehrenwerteste und feigste Art, ist es dabei noch andere mit in den Tod zu nehmen.

Was geht da vor??

Wollte er nicht alleine sterben? War es eine Kurzschlussreaktion, hervorgerufen durch geistige Verwirrtheit? Steckt eine schwere Depression oder gar eine starke Persönlichkeitsstörung dahinter? Oder wollte er sich gar an der Gesellschaft rächen?

Man weiß es nicht.

Niemand wird je in seinen Kopf blicken können.

Doch mal wieder zeigt es uns die enorme Wichtigkeit, der ständig missachteten, psychischen Gesundheit.

Und während wir weiter nach dem „warum“ für diese und viele andere ähnlich schreckliche Ereignisse suchen.

Dreht sie sich weiter.

Die wunderschöne paradiesische Welt.

Und auch die andere, die Parallelwelt, die von ein paar Menschen gepuschte, schnelle, hektische Kapitalwelt in der wir alle feststecken und welche unsere Psychen und unsere Natur immer und immer mehr biss aufs äußere an ihre Grenzen bringt.

Auch sie dreht sich, aber sie dreht sich schneller als das die natürliche Welt des Menschen hinterherkommen kann.

Dies hat nichts mit Fortschritt sondern mit Entgleisung zu tun, welche den Fortschritt sogar behindert.
Und ganz egal wie die Gesellschaft zurzeit aussieht, wir alle formen sie täglich durch unser tun oder nicht tun mit.

 Es kann nichts Wichtigeres für die menschliche Evolution geben als glückliche Menschen.

Momentan haben wir an entscheidenden Positionen unglückliche Menschen. Leute die ihr einziges Glück aus mehr Macht oder mehr materiellen Dingen schöpfen. Sie erhalten dieses System, welches uns alle pushed und die Natur ausbeutet aufrecht, um ihre Befriedigungen zu bekommen und bauen wie kleine naive Kinder auf stetigen nie endenden Wachstum um jeden Preis. Schnelligkeit, Wachstum, immer mehr in kürzerer Zeit. Immer mehr aus wenigem herausquetschen bis zum letzten Tropfen. Die Märkte, in dieser Form, schaden dieser Welt erheblich.

Dazwischen sitzen Regierungen, welche sich mehr oder weniger gezwungenermaßen, denen über ihnen zuwenden, anstatt nach unten zu uns zum Volk, welche die eigentliche Zielgruppe sein sollte aber längst nicht mehr entscheidend ist.

Ein glücklicher Mensch wird niemals nach Macht streben wollen.

Wir müssen weg davon zu versuchen, in Materie unser Glück zu finden. Noch nie hat es dort jemand gefunden und dennoch versuchen es viele Menschen wieder und wieder.

Und wir spüren von Jahrzehnt zu Jahrzehnt mehr, wie sehr sich dieses Schneebalsystem, welches zwanghaft aufrechterhalten werden muss, logischerweise selbst zerfleischt.

Leider sind wir nunmal alle Teil darin und es beeinflusst uns täglich. Mehr denn je ist es wichtig sich seiner Psyche bewusst zu sein. Und nur wir, die Masse können es wieder zum menschlicheren wenden.
Zu allererst dadurch, dass wir uns nicht von den äußeren Gegebenheiten kaputtmachen lassen, sondern auf uns und andere achten.

Katastrophen sind oft hausgemacht.

Je chaotischer die Umwelt, je menschenfremder und unnatürlicher das außen, desto wichtiger ist es öfter mal nach innen zu gucken.

Ehrlichkeit zu sich selbst, Selbstbeobachtung und pflege der mentalen Fitness sind heutzutage essentieller denn je. Die Psyche genauso wichtig wie der Körper.

Wir müssen mehr Toleranz, Aufklärung und wahren Fortschritt im Bereich der psychischen Gesundheit erschaffen.

Nichts ist wichtiger als das.

Denn von den Köpfen der Menschen hängt alles ab was wir in unserer Gesellschaft erleben.

Wir rennen zum Arzt wegen Kleinigkeiten, aber sind zu stolz zu feige oder zu ängstlich das gleiche bei seelischen Sorgen und Problemen zu machen. Leben heißt auch leiden. Private Probleme und gar Depressionen hat jeder mal im Leben, niemand ist davor gefeit, doch sie können auch zu allgemeinen Problemen werden, wenn man sie anstaut.

Jeder der mental auf sich achtet, macht es für sein Glück, für sein Leben für seine Gesundheit, aber auch für sein Umfeld und für eine bessere Welt.

Dein ehrliches, echtes und wahrhaftes Glück dient auch der Gesellschaft und deinen Mitmenschen sehr.

Glückliche Menschen haben keinen Grund machtbesessen zu sein, andere zu diskriminieren oder gar Anschläge zu verursachen.

Kein Nachbar, kein Mitarbeiter, kein Glaubensbruder, kein Copilot, – niemand muss eine tickende Zeitbombe werden.

Weck von der Oberflächlichkeit, wir können über unsere Gefühle und Probleme reden, denn wir alle haben sie und wie sind alle gleich. Ignorieren wir den Schatten und grinsen uns künstlich durch die Welt so leben wir nicht wirklich.

Achtsamkeit zu sich selbst.
Wie geht es mir wirklich?
Achtsamkeit für andere.
Ein offenes Ohr für andere, und ihre Gefühle. (Wie geht es dir wirklich? (von ganzem Herzen und nicht nur als Alibi oder Gesprächseinstieg)).
Verdauen statt anstauen.
Offenheit statt Verschwiegenheit.
Verarbeiten statt Verdrängung.
Trauern statt davonlaufen.
Zeit nehmen.
Zu seinen Gefühlen stehen.
Auf andere aufpassen.
Zusammenhalten.
Gegenseitiger Respekt.

Achtet auf euer Umfeld.
Und gesteht euch ein wenn es einer Auszeit bedarf.
Kein Job und kein Geld kann die geistige und körperliche Gesundheit aufwiegen.

Es gibt immer einen Weg.

Offenheit untereinander eigene Bewusstheit Liebe und Kontakt zum inneren lässt uns auch trotz dieser schnellen Parallelwelt ein erfülltes Leben haben und die wahre wirkliche natürliche Welt in seiner ganzen Schönheit genießen.

Nur genau das Gegenteil dessen, was die Märkte machen, bringt Gesundheit Erfüllung Zukunft und Leben. Und das ist Qualität statt Quantität!!

 

In Trauer an die Unglücksopfer sowie die vielen weiteren Artgenossen die Jahr für Jahr sinnlos ihr Leben lassen.

2407 Total Views 3 Views Today

Das könnte dich auch interessieren