Hallo Uns hallo Euch.

Wir alle bieten was wir sind, ja unsere Liebe wird immer menschlich sein.

Und was wir sind, ist eine ganze Menge.

Schon von Geburt an.

Lass zusammenwachsen im Herzen und pulsieren und gedeihen wie eine Pflanze, die jedes Mal aufs neue erwacht und erstrahlt.

Wir können nicht immer die besten für einander sein, in allem.

So auch ihr nicht.

Nicht jeder Kuss muss der schönste sein.

Nicht jeder Satz muss bequem sein.

Nicht jeder Moment sich perfekt anfühlen.

Nicht jedes Gespräch erleuchtend.

Nicht jeder Spruch erheiternd sein.

Zwischen euch zwischen uns.

 

Es bedarf keiner stetigen Steigerung um Liebe zu leben.

Und muss sich nicht immer nur harmonisch anfühlen.

Lass Mal mehr geben Mal mehr nehmen und nicht stetig die perfekte Balance erwarten.

Nicht immer können wir Herz, Kopf und Bauch in Einklang bringen.

Nicht immer können wir an einem Strang ziehen.

Nicht alles müssen wir teilen.

Auch getrennte Schritte lassen uns zusammen wachsen.

Auch Unterschiede verbinden uns.

 

Und auch das Chaos gehört dazu, so wie die Wellen das Meer wach halten, ohne immer perfekt gleichmäßig zu erscheinen.

So wie Berge unförmig doch wunderschön, scheinbar die glatte Ebene stören und Sie mit Schatten bewerfen.

Lass es unförmig und auch schattig sein.

Zwischen euch zwischen uns.

 

Wir können Berge erklimmen und Täler genießen.

Doch

Es kann nicht höher hinausgehen als bis zum oft kargen Gipfel und auch jedes Tal ist nicht unendlich tief.

Vor allem dazwischen liegen oft wunderbare Orte.

Lass uns die Neugierde wiederfinden von Zeit zu Zeit.

Den Weg genießen.

Und uns Ausnahmen erhalten.

 

Lass es menschlich bleiben zwischen uns.

Sowie den Druck, Druck sein lassen.

Lass es ehrlich bleiben zwischen uns und den Stress, Stress sein lassen.

Lass uns hinsehen auch zum Schatten.

Lass die Erwartungen nicht zu Fesseln werden im Kopf.

Lass uns leben, atmen und beben.

Pulsieren und streben.

Stillstehen und bewegen.

Und nichts erzwingen.

Lass uns frei lieben.

Und sehen, wofür wir Leben.

Und das Licht genießen, wenn wir es wieder mal herbeigeführt haben.

Es muss nicht immer fließen.

Es muss nicht immer funktionieren,

so wie ein Teil von uns es erhoffen mag.

Gib uns Raum für Fehler.

 

Wir haben die Weisheit, zu akzeptieren, das wir die Weisheit nicht mit Löffeln gefressen haben und nicht immer alles richtig machen können.

Wir wissen doch das wir nie aufhören zu lernen und zu wachsen.

Jeder für sich muss reifen dürfen und so können wir auch zusammen gedeihen.

Lass uns, uns selber Zeit und Elan verursachen. Jeder für sich und gegenseitig.

Alles und jeder kann unser Meister sein in etwas.

Lass uns, uns hingeben.

Dem Leben, dem ganzen, dem Ich und dem Uns.

 

Wir werden nie aufhören sollen dazulernen zu wollen, Veränderung anzunehmen und zu Fehlern zu stehen. Ja sie als Herausforderung zu sehen und sie anzugehen.

Niemand muss geben was ein anderer erwartet.

Niemand erwartet nur, was ein anderer jetzt nicht geben kann.

Und niemand kann jemals in allem der beste sein für einen.

Weil keiner in allem der beste ist und es den perfekten Menschen nicht gibt.

Nicht für dich nicht für mich nicht für euch nicht für uns.

Doch solange wir probieren und uns Mühe geben,

solange wir in grundlegenden Dingen ähnliches anstreben.

Und nicht unbewusst nebeneinander herleben.

Solange wir uns respektieren und nicht dauerhaft den Blick füreinander verlieren.

Und solange wir uns frei vom Herzen her lieben, möglichst offen kommunizieren und ehrlich sind, kann nichts trennendes passieren.

Zwischen euch zwischen uns.

 

Es gibt sie die Harmonie, doch nichts ist perfekt im Universum.

In Perfektion wären wir Menschen nicht existenziell.

Wir können dankbar sein.

Für diese perfekte Imperfektion.

Für diese Umgebung in Raum und Zeit, in der wir geboren sind.

Für das was uns verbindet.

Für die Harmonie im Chaos.

Und die Liebe.

Wir werden wachsen so oder so.

Im Licht und durch den Schatten.

Zusammen und als Individuum.

Lass uns wandern.

 

 

 

Danke fürs Lesen.

Das Gedicht ist besonders für Liebesbeziehungen aber auch für alle möglichen Beziehungen allgemein zwischen Mensch und Mensch gemeint.

Ich hoffe es gefällt dir. Sonne

Liebe Grüße Georg

323 Total Views 1 Views Today
Georg Kirschstein

Georg Kirschstein

Hi, ich bin Georg
von der Spezies Mensch.
Nach einer teilweise schwierigen Kindheit, in der so manches Chaos herrschte, geriet ich immer mehr, vom fröhlichen beliebten Jungen, in einen selbst-hassenden, unsicheren, depressiven jungen Menschen. Ich merkte damals nicht, dass mich die Probleme Zuhause schleichend depressiv machten und veränderten. Es folgten viele Jahre reichhaltiger Alkoholkonsum und Drogenexperimente. Nur durch Verdrängung, konnte ich mich und meine Umwelt ertragen. Irgendwann wusste ich nicht mal mehr, was Glück und Freude sein können. Ich war soweit unten, dass ich am absoluten Nullpunkt angelangt war. Ein sehr spannender, aber beängstigender Punkt. Heute bin ich unglaublich dankbar, dass ich mich an dieser Kreuzung für das Leben entschieden hab. Nach einer Selbstfindungsphase, mit Therapie und vielen wichtigen Erkenntnissen, Höhen und Tiefen, Beziehungen, vielen verschiedenen Jobs (unter anderem im Altenheim, für die Telekom im Verkauf, als Autovermittler, im Krankenhaus, als Tischler in einer Ausbildung, als Avocado Bauer usw.) und einer Reise ans andere Ende der Welt und vielen tollen Begegnungen, kann ich seit einiger Zeit sagen, das ich dem glücklich sein ziemlich nahe bin und das Leben mit all seinen Höhen und Tiefen Liebe, schätze und genießen kann. Mit dem heutigen Wissen, weiß ich das Licht und Schatten eng beieinander liegen und es eben kein langer und harter Weg sein muss, aus einer Krise, Depression oder Unzufriedenheit heraus zu kommen. Solange man sich wieder auf seine eigentliche Natur begibt, nämlich dem Mensch sein an sich. Ein Hase kann auch nicht erfolgreich sein, wenn er versucht eine Schlange sein zu wollen. Der Unterschied ist, das der Hase das weiß und wir Menschen oft leider nicht. Aber genug von Hasen und Schlangen. Seit langem beschäftige ich mich mit Psychologie, Selbstverwirklichung, Lebenskunst, Gesundheit, Meditation und der eigentlichen Wirklichkeit des Lebens und Seins. Und hoffe durch diesen Blog auch anderen ein bisschen mit meinen Erfahrungen weiterhelfen zu können.

Alle Posts

Das könnte dich auch interessieren