Das Leben ist ein interaktives Kunstwerk im Rahmen dieser Welt.
Ein Werk das man stetig sehen, riechen, schmecken, erleben und fühlen kann.
Immer wird es weitergeführt und oft aktiv von uns bearbeitet.

Alles was je erschaffen wurde bleibt auf dem Kunstwerk erhalten. Für immer.

Solange bis es in die Ewigkeit eingeht, führst du es fort.

Nichts kann je darauf gelöscht werden.
Das gestalten, bearbeiten, neu erschaffen und verbessern ist die Kunst.

Feinabstimmungen aber auch radikale Eingriffe sind des Meisters handeln und Notwendigkeit.

Stetig kann man sein Werk neu betrachten, es anpassen, neu abschmecken, justieren, weiter formen, basteln, zeichnen, malen und verändern.
Hier und da eine Rundung, eine neue Farbe, neuer Pepp, etwas mehr oder weniger Kontrast, Action, Schärfe, Temperatur, süße, Spannung oder mehr Ruhe und Balance.

Mal zeichnet man neue Menschen, frische Natur, oder eine Stadt.
Mal taucht man ein in ein Geschmackserlebnis oder man kreiert die intensivsten Gefühle und Erlebnisse für sich selbst.

Alles was du dir darauf erdenken kannst ist möglich.
Und auch, wenn wir es nicht jederzeit nur harmonisch gestalten, so haben wir die Macht es stetig zu verändern.

So ist selbst ein bisschen Schwarzmalerei, kein Problem hin und wieder.
Und auch die dunkelsten Episoden können harmonisch umrahmt, liebevoll begleitet, wertvoll gestaltet, und durch Licht und Zuversicht erweitert werden.

Es ist dein Kunstwerk, aber auch andere wollen sich darauf verewigen und ein klein wenig mitgestalten im Rahmen ihrer Möglichkeiten.

Hilf ihnen dabei etwas Schönes zu kreieren. Ohne dich haben ihre Taten keine Bedeutung und verblassen schnell auf deinem Werk.

Oft wird dein Handeln gebraucht und manche Ergebnisse werden erst viel später sichtbar.

Auf deinem und anderen Werken.

Mach es dir so bunt und verrückt, abgefahren, intensiv oder ruhig und still wie es dir gefällt.

So oft es dir gefällt.

Dein Kunstwerk gehört nur dir und niemandem sonst.

Bis in die Unendlichkeit.

 

Danke fürs lesen und alles gute auf deinem Weg, auf deiner Bühne. Viele Grüße Georg.

156 Total Views 3 Views Today
Georg Kirschstein

Georg Kirschstein

Hi, ich bin Georg
von der Spezies Mensch.
Nach einer teilweise schwierigen Kindheit, in der so manches Chaos herrschte, geriet ich immer mehr, vom fröhlichen beliebten Jungen, in einen selbst-hassenden, unsicheren, depressiven jungen Menschen. Ich merkte damals nicht, dass mich die Probleme Zuhause schleichend depressiv machten und veränderten. Es folgten viele Jahre reichhaltiger Alkoholkonsum und Drogenexperimente. Nur durch Verdrängung, konnte ich mich und meine Umwelt ertragen. Irgendwann wusste ich nicht mal mehr, was Glück und Freude sein können. Ich war soweit unten, dass ich am absoluten Nullpunkt angelangt war. Ein sehr spannender, aber beängstigender Punkt. Heute bin ich unglaublich dankbar, dass ich mich an dieser Kreuzung für das Leben entschieden hab. Nach einer Selbstfindungsphase, mit Therapie und vielen wichtigen Erkenntnissen, Höhen und Tiefen, Beziehungen, vielen verschiedenen Jobs (unter anderem im Altenheim, für die Telekom im Verkauf, als Autovermittler, im Krankenhaus, als Tischler in einer Ausbildung, als Avocado Bauer usw.) und einer Reise ans andere Ende der Welt und vielen tollen Begegnungen, kann ich seit einiger Zeit sagen, das ich dem glücklich sein ziemlich nahe bin und das Leben mit all seinen Höhen und Tiefen Liebe, schätze und genießen kann. Mit dem heutigen Wissen, weiß ich das Licht und Schatten eng beieinander liegen und es eben kein langer und harter Weg sein muss, aus einer Krise, Depression oder Unzufriedenheit heraus zu kommen. Solange man sich wieder auf seine eigentliche Natur begibt, nämlich dem Mensch sein an sich. Ein Hase kann auch nicht erfolgreich sein, wenn er versucht eine Schlange sein zu wollen. Der Unterschied ist, das der Hase das weiß und wir Menschen oft leider nicht. Aber genug von Hasen und Schlangen. Seit langem beschäftige ich mich mit Psychologie, Selbstverwirklichung, Lebenskunst, Gesundheit, Meditation und der eigentlichen Wirklichkeit des Lebens und Seins. Und hoffe durch diesen Blog auch anderen ein bisschen mit meinen Erfahrungen weiterhelfen zu können.

Alle Posts

Das könnte dich auch interessieren