Kaum einer wird sich an sein erstes Schokoladeneis, das erste Lieblingslied, an den ersten Aha-Effekt oder an das aller erste Gefühl von saurem Zitronensaft im Mund erinnern können.

Die wenigsten werden wissen, wann sie das erste Mal mit einem Instrument herumgeklimpert haben, wann sie das erste Mal verrückte Gedanken hatten, den ersten Schneeball formten oder das erste Mal einen bestimmten Geruch empfanden.

Das erste Hobby, die erste Autofahrt, der erste Kuss, das erste Mal im Meer baden – sind schon eher Erlebnisse, welche in Erinnerung geblieben sein könnten.

 

Ist das Leben monoton,

Der Alltag immer der selbe.

Und die Aufregung, die Spannung, der Pepp fehlt,

wiedereinmal und immernoch.

Dann lohnt es sich- wie so oft, sich an die Kindheit zu erinnern.

Damals.

Alles war aufregend, spannend und faszinierend.

Besonders, – da alles neu und unbekannt- und man selbst sehr neugierig war.

Als erwachsener macht man vieles immer und immerwieder.

Im besten Fall, frischt man vergessenes mal auf.

Das meiste ist eine stetige Wiederholung des bekannten.

Sicherheit geht vor und das Gewohnte gibt uns Halt.

Das ist nicht NUR falsch und doch nicht NUR gut.

Auch mangelt es uns „angeblich“ dauerhaft an Zeit.

Und die Neugierde in uns muss stetig zurückstecken.

Sie kann sich kaum entfalten und wir wissen somit oft nicht, was wir wollen.

Dann greifen wir zu etwas, – zu gewohntem.

Doch manchmal braucht es wieder mal etwas unbekanntes.

So wie damals als Kind.

Wo man ständig Dinge zum allerersten Mal gemacht und ausprobiert hat.

Es ist gut das weiterhin zu tun.

Denn Neugierde ist eine zutiefst menschliche und wichtige Eigenschaft.

Sich wieder kleine und/oder größere Überraschungen, vielleicht gar Kicks zu gönnen.

Die Aufregung des Neuem wieder zu spüren.

Überlege dir,

was hast du noch nie getan?

Und dann mache es.

fahrt ins unbekannteEgal was es ist, Etwas verrücktes, etwas banales, Etwas befremdliches, etwas spezielles, etwas cooles, etwas mutiges, etwas lustiges, etwas ruhiges, etwas einfaches, etwas schweres, etwas schnelles, etwas langwieriges …………Egal, Hauptsache etwas neues. Ob Plätzchen backen, Fallschirmspringen, eine neue Sprache oder ein Instrument üben, in die Oper gehen, ein Einrad fahren, fremde Leute ansprechen, Klettern, basteln, indisch kochen, zaubern, experimentieren, etwas neues riechen, schmecken, erforschen, entdecken ………………..

Es kann alles mögliche sein, denn es gibt unendlich viel, das dir gefallen kann.

Gehe einen Schritt

Spüre die positive Aufregung und sieh was passiert.

Dies ist immer wieder erfrischend und kann manchmal auch ganz neuen Schwung, einen ganz frischen Wind ins Leben bringen.

Vielleicht gar zu einem Hobby oder einer Leidenschaft werden.

Mindestens, – ist es Leben im Moment, fernab der Monotonie.

Probier es.

Die Welt ist voller toller Dinge die zu dir passen können.

Gibt dem unbekannten eine Chance.

Und der Neugierde wieder Raum.

So wie Damals.

Damals als „neues“ Leidenschaft und kein Unbehagen war.

Leben steht über dem Denken.
Probieren über dem studieren.

Es gibt so viel neues zu entdecken.

717 Total Views 1 Views Today

Das könnte dich auch interessieren