YouTube, Facebook und Co. sind für viele als Unterhaltung und Informationsquelle nicht wegzudenken. Aber leider vermischt sich vieles im Internet. Und die großen Plattformen haben so ihre Mühe, die Masse an Fake News und Manipulationsbeiträge von relevanten Inhalten zu unterscheiden. Es ist auch nicht einfach, denn die Manipulation tarnt sich oft gut. Und keiner möchte ein zensiertes Internet.

Viele Menschen sind schon auf Seiten gelandet, wo ihnen schockierende oder aber verlockende Dinge, zum Beispiel die absolute und weit bessere Wahrheit, versprochen wurde. Natürlich wissen die Ersteller solcher Seiten immer mehr als alle anderen Menschen. Es sind Allwissende. Zumindest verkaufen sie sich oft als solche.

Zuerst positionieren sie sich gegen etwas. Zum Beispiel gegen Politiker, Industrie, Juden, Reiche, Russen, Amerikaner oder alle Mainstream Medien. Dann werden Dinge oder Menschen, unobjektiv als gänzlich böse, schlecht, falsch dargestellt.

In uns Konsumenten kann dann (am Beispiel Medien) schnell der Gedanke entstehen “Hmm ja die Mainstream Medien haben schon manchmal gelogen und Halbwahrheiten verzapft, dann ist vielleicht diese Wahrheit hier die richtige’’.

Es reicht manchmal schon aus, gemeinsam gegen etwas zu sein, um der “(Un)Wahrheit“ des Gegenübers mehr glauben zu schenken. Doch sollten wir diesen genauso hinterfragen.

Den meisten von uns kann es passieren, sich in solchen Seiten und den tiefen des Internets zu verlieren. Was auch nicht gleich etwas Schlimmes ist. Doch von tatsächlich guten Themen verschiedenster Art kommt man teilweise mit wenigen Klicks über Nachbarlinks zu erschreckenden Ideologien und den verrücktesten Theorien und Manipulationsbeiträgen. Zum Beispiel eben bei den Themen Medien, Politik und Geld.

Die alternative Presse ist zu einigen Teilen noch gefährlicher als der, ebenfalls oft auf Schock und Sensationsgier gerichtete – Mainstream Journalismus, den die Bild Zeitung so gut verkörpert.

Es geht hier nicht um die Kontent-Ersteller, die konstruktiv und objektiv mit freiem Geist die Welt betrachten und neben dem guten auch auf die Missstände aufmerksam machen. Jeder Blog und jedes Video, bei dem Leute sich für eine gerechtere, freiere, gesündere, menschlichere, transparentere Welt aussprechen und objektiv die Missstände ansprechen, ist wertvoll.

Es geht um die Massen an Giftmüll die ins Netz und die Köpfe der Menschen gepumpt werden.

Es geht um bestimmte Muster und permanente negative, destruktive, Manipulation der Menschen, sowie dem verbreiten von teils sehr schädlichen, hetzerischen, Ideologien.

Man muss andere Hinterfrager im Netz genauso hinterfragen. Denn nur, weil etwas schiefläuft, heißt es nicht, das die Gruppe, die das schieflaufen thematisiert nicht selbst schief gewickelt ist. Nur, weil A auf den Fehler bei B hinweist, ist A nicht automatisch fehlerfrei. Und so weiter und so fort. Menschen bleiben Menschen, egal ob im Untergrund oder im Mainstream. Wir haben viel Gutes aber auch viel Fantasie. Auch Menschenfeinde, getarnt als die Guten und weisen, treiben hier ihr Unwesen. Manche mit der Absicht viel Geld durch Werbung zu verdienen, andere mit dem Ziel die Gesellschaft noch mehr zu spalten, Angst zu erzeugen, Leute anzustacheln, zu schwächen und zu Feinden zu machen. Manche dieser Blogs und Kanäle sind Selbstfinanziert, andere direkt von teils extremistischen Gruppen  im in und Ausland gesteuert und bezahlt.

Welche Gruppen verbreiten am meisten Lügen, Fake News oder unbewiesene Gerüchte?

Ich würde mich politisch weder Links noch Rechts einordnen. Unter vielen anderen Themen bin ich zum Beispiel für mehr Umweltschutz aber auch für ein Einwanderungsgesetz, welches Einwanderung endlich geordneter regelt in Zukunft.

Besonders liegt mir der Schutz der Demokratie, Freiheit, Wissenschaft und Balance am Herzen. So wie der Einsatz für eine transparentere und direktere Demokratie. Je demokratischer desto fairer ist ein System.

Feinde der Demokratie lassen sich Links wie Rechts finden. Oft sind es Leute die nicht schätzen wie gut wir es hier zurzeit haben. Oder Leute die extreme Angst vor Veränderung und Kontrollverlust haben. Weder zu Links noch zu Rechts wäre gut für ein System. Doch im Bereich Fake News, Lügen, Pseudowissenschaft und Verschwörungstheorien muss man klar feststellen, dass der größte und meiste bullshit von rechter Seite her verbreitet und ins Netz gepumpt wird.

Nicht nur aber sehr häufig lässt sich rechtes Gedankengut erkennen wo Fake News verbreitet werden. Besonders eine Partei füttert das Netz mit massenhaft, traurig ersponnenen Kettenbriefen, Fake Bildern, Artikeln ohne jegliche Logik und oftmals frei von wissenschaftlichen Ergebnissen.

Die Manipulation läuft im grossen Stile.

Da verwundert es nicht das sie nicht auch noch Sendezeit in den Mainstream Medien bekommen. Wer aufmerksam ist oder gut recherchiert, wird in den meisten Fällen bei Pseudogedankengut, rechte Ideologien entdecken. Was nicht bedeutet das auch andere Menschen Lügen verbreiten.

Angst und Empörung lässt zum Beispiel viele Leute destruktive Kettenbriefe (z.B per Whatsapp oder Facebook) weiterleiten. Sie werden zu Mittätern der Spaltung und Negativität auf diesem Planeten.

Nicht selten geschieht das ganze unbewusst. Menschen die einfach nur um Ordnung und Sicherheit fürchten, werden so ins Rechte Gedankengfut gezogen. Vorallem das Internet bietet eine riesen Fläche für massenhafte Manipulation. Speziell die sozialen Netzwerke ermöglichen es zielgerichtet Lügen zu streuen.

Ich möchte betonen, dass Freiheit für mich, das höchste gut ist und ein freies unzensiertes Internet selbstverständlich sein sollte. Man stelle sich mal vor wir würden in einem Staat leben, der das Internet zu Teilen sperrt um freie Informationsbeschaffung und das netzwerken unter den Menschen zu unterbinden, weil zu viel kriminelle das Netz für ihren Hass und ihre Kriminalität missbrauchen. Auch das würde wieder zur Hauptverschwörungtheorie gezählt werden.

Ich finde es wunderbar, das es fernab von Fernsehen und Zeitung, informations- und Diskussionsplattformen aller Art für Menschen im Internet gibt. Und dort wirkliche Alternativen geboten werden. Ich finde es auch gut, das dort generell politische Themen breit diskutiert werden. Ich unterstütze Blogs und YouTube Kanäle, die objektiv berichten. Guter und sachlicher Streit zwischen Anhängern verschiedenster Meinungsrichtungen zum Beispiel politisch grün, rechts, links ist etwas sehr Demokratisches und sehr zu begrüßen.

Mir geht es um Lügen, das ignorieren wissenschaftlicher Fakten und insbesondere den Extremismus und die ins Extrem abgerutschten Artgenossen.

Extremismus ist die größte Seuche der Menschheit.

So wie damals, ist dies auch Heute die größte Gefahr für den Frieden von uns allen.

Es tummeln sich Menschenfeinde sowie Feinde der Demokratie im Netz, die unser aller Freiheit und Frieden, mehr noch als viele narzisstische Staatenlenker und gierige Konzerne, gefährden.

Extremisten haben die Kontrolle über ihr Leben verloren. Sie sind überwiegend ausser Balance. Teilweise regieren sie auch Länder und sind in der Öffentlichkeit. Doch viele entfalten sich im Untergrund, um ihren Schaden bequem von Zuhause aus anzurichten.

Im Internet tarnen Sie ihre Hetze und ihren Hass als das gute, alternative, freie, bessere und einzig wahre. Und pumpen viele Menschen mit Angst und schrecken voll um sie so zu assimilieren. Sie wissen, wer ängstlich und erschrocken ist, ist auch bereit irgendwann selbst extremistisch zu denken und zu handeln. Nur ein ängstlicher Geist ist unbewusst bereit, die Liebe in sich zu vergessen und extremistisch zu handeln. Folgende Muster tauchen bei Posts, Videos und Artikeln sehr häufig auf und sind ein gutes Indiz dafür, dass du besser umfangreiche Recherchen zum Autor vornehmen oder den Beitrag ignorieren und gegebenenfalls melden solltest.

Die Muster der Fake News, Verschwörungstheorien und Hetzbeiträge im Internet.

1. Oft sind es sehr reißerische, schockierende Überschriften, welche Angst verbreiten sollen. Es geht natürlich sofort darum Aufmerksamkeit zu erzielen und zum klicken zu bewegen. (An sich nichts Verwerfliches, wenn es keine Falschmeldungen sind. Auch viele andere arbeiten natürlich mit Sensationsüberschriften. Es kommt auf den Gesamtkontext an.)

2. Fast immer wird GEGEN etwas, selten FÜR etwas geschrieben.

3. Es werden altbekannte psychologische Manipulationsstrategien angewendet.

Oft Strategien die zum Beispiel im Verkauf angewendet werden.

Sehr beliebt ist die Strategie über Angst und Schmerzen zu verkaufen. Ein guter Verkäufer erkennt den Schmerz des Kunden und vergrößert ihn so doll er kann um dem Kunden in seiner Not dann, direkt seine passende Lösung (Schmerztablette, Produkt, Idee, Ideologie) zu verkaufen.

Tatsächliche Probleme werden im Internet extrem aufgebauscht und durch Unwahrheiten ergänzt, um den Leser bzw. Zuschauer in Angst und schrecken zu versetzen und zu manipulieren. Dann stellt man sich als Besitzer der einzigen und absoluten Wahrheit hin. Als Retter der in allen Bereichen mehr weiß als die Masse.

Verkauf über Schmerz und Ängste klappt immer am besten.

Wer leider starke Angst in einem Bereich hat oder eine generalisierte Angst in sich trägt, ist am anfälligsten für Manipulation. Gute Manipulatoren (z.b Verkäufer, Hassprediger, Diktatoren) wissen das. Angst zieht Angst an.

4. Es wird oft versucht Menschen zu spalten und Gegeneinander aufzuhetzen (z. B. Arme gegen Reiche, Einheimische gegen Ausländer, Gläubige gegen Andersgläubige, konservative gegen Umweltschützer).

Oft werden Strategien aus der Kriegsführung angewendet. Wo immer Teile, der Bevölkerung gegeneinander aufgebracht werden sollen. Wir gegen die, die gegen uns. Der Feind ist böse und wir die Guten.

Es soll ein Wir GEGEN andere Gefühl erschaffen werden. Zum Beispiel. “WIR NORMALBÜRGER“ gegen Diese und Jene. WIR CHRISTEN gegen diese und Jene. Immer wir GEGEN…..

Dies erzeugt super Kundenbindung. Würde man im Verkauf sagen.

5. Nicht immer aber häufig ist der Feind – Grün, Links, andersgläubige, andersfarbig, fremd oder es sind Umweltaktivisten, die Regierung im Allgemeinen, die USA sowieso und der Superstar, die Pharmaindustrie.

(Es gibt tatsächlich einiges zu kritisieren an den USA und ihrer extrem schlechten Außenpolitik, sowie vielen Ländern (die alle innen und außenpolitisch Fehler begehen). Es gibt einiges zu kritisieren an industriellen Methoden und ihrer Geldgier auch im Bereich Pharma. Speziell bei Unternehmen, die an der Börse sind und dem Wohl der Kapitalgeber eher dienen als dem Wohl der Kunden und unserer Umwelt. Linke und Grüne Politik und Ansichten müssen genauso hinterfragt und auf Extreme untersucht werden wie alle anderen politischen Ansichten.

Aber es gibt starke Unterschiede zwischen wahren Problemen, Fakten, gesamt betrachteter Sichtweise und hetzerischen Posts voller Einseitigkeit, Theorien und Fehlinformationen.)

Die Angst der Konsumenten wird künstlich enorm verstärkt.

Nicht selten lassen sich auch mit Recherchen, Verbindungen zu extremen Kreisen ausfindig machen, auch wenn die Seiten von außen her auf Frieden und Wahrheitsfindung machen.

Es gibt Fake Seiten, die politisch manipulieren und Stimmung machen wollen. Es gibt Fake Seiten, die einfach nur auf Profit aus sind und Geld aus Wutbürgern schlagen wollen. Und es gibt Seiten, die alles davon vereinen und die wildesten Theorien streuen.

Der Kern ihrer Fantasien ist nicht selten der gleiche. Die Welt ist nicht menschlich nachvollziehbar und es ist nicht psychologisch erklärbar, dass sie so chaotisch ist, sondern jedes Chaos und alles gute und schlechte was geschieht, wird von einer jüdischen Elite gesteuert und dient der totalen Versklavung der Menschheit. Wissenschaftler in allen Winkeln der Erde sind nicht unabhängig, sondern ausnahmslos alle komplett gekauft und alle Beamten und Staatsdiener aller Länder sind Marionetten und spielen uns dem Fußvolk ein Theaterstück vor. Keiner dieser Leute hat so etwas, wie Freiheitsdrang oder einen eigenen Willen. Sie sind alle nur fremdgesteuert den ganzen Tag.

Nächstes Indiz.

6. Es werden geschickt echte, tatsächliche Problematiken mit Theorien und eigenen Emotionen vermischt und aufgebauscht.

7. Unsachliche Rhetorik.

Oft geht menschenverachtendes Gedankengut schon aus der Wortwahl hervor.

Und oft gibt es eine sehr zynische Wortwahl, negative Rhetorik und nicht selten hetzerische Begriffe oder gar Hasswörter. Es wird sich auf etwas oder jemanden eingeschossen und einseitig mit zynischer Wortwahl drauflos gepostet.

8. Nie oder kaum gibt es Fakten, Quellenangaben und Beweise.

Teilweise wird Wissenschaft sogar Füßen getreten. Wissenschaft wird, als gekauft dargestellt so wie alles, was nicht ihrer Meinung entspricht. Alles ist gekauft und manipuliert auf der Welt. Alles ist Fake nur sie eben nicht.

Öfter jedoch stellen einige dieser Seiten sich selbst, als wissenschaftlich dar um ihrem Bild Seriosität zu verleihen. Alternative Wissenschaft. Alternative Fakten.

9. Sie denken in Schubladen wollen Menschen stetig in eine Ecke stellen und Entmündigen.

Oft gibt es nur A oder B.

Zum Beispiel, wenn du ihren Gedanken nicht glaubst, bist du automatisch Bild Zeitung Leser und Mainstream manipuliert. Wenn du ihre Ideologie nicht teilst, heißt das für sie, du bist automatisch im Gegenteil. Z. B. linksradikal.

Es wird stetig versucht Menschen anderer Meinung schlecht zu reden und sie zu entmündigen, indem man Lügen über sie verbreitet oder sie ebenfalls in eine extreme Ecke stellt. Familiengeschichten und persönliches sollen dazu dienen die Person unglaubwürdig dastehen zu lassen und vom wahren Inhalt ablenken.

10. Es gibt keine objektive Sichtweise. Alles wird einseitig betrachtet.

Und es wird fast immer das gleiche Bild aufgebaut. Der oder die anderen wollen uns böses, haben nur böse Absichten.

Das ganze vielseitige Spektrum menschlichen seins und Handelns und menschlicher Psychologie wird komplett ignoriert.

Bist du nicht für uns dann unterstützt du das Böse.

Es wird nur das schlechte gesehen an einem Menschen, Vorgang, Weltgeschehen, Veränderung was auch immer. Es wird nie versucht das ganze Spektrum zu analysieren. Es wird nie versucht sich in die Lage oder den anderen Menschen hineinzuversetzen. (Was könnte es noch für Gründe für Veränderungen geben außer das böse und unsere Versklavung?)

Vielfalt ist unerwünscht. Nur ihre Meinung zählt.

Mit Argumenten und Fakten braucht man gar nicht erst anzufangen. Es wird als Verschwörung und Fehlinformation abgetan.

Du wirst als Marionette von jemand oder etwas bezeichnet. (Mainstream Marionette z.b.)

Auf jeden Fall bist du fremdgesteuert während die Autoren, Verfasser oder Verbreiter total frei im Kopf und total unabhängig und allwissend sind. Sie wissen mehr und sind besser darin hinter die Kulissen von allem zu schauen als du und alle anderen. Sie wissen einfach alles.

11. Es wird sich oft als Besitzer der absoluten Wahrheit dargestellt.

Ich weiß die absolute Wahrheit. Ich weiß alles über alle von Milliarden Vorgängen die gerade in dieser Sekunde auf der Welt stattfinden. Ich habe den Gesamtüberblick. Alles ist böse bis ins Detail geplant, um uns zu schaden oder zu zerstören. Alle anderen sind dumm und manipuliert, wenn sie mir nicht folgen.

Teils völlig unlogische Sichtweisen werden uns verkauft.

Vom menschlichen Wesen haben sie oft keine Ahnung. Ein Mensch der weiß wie komplex die Psyche der Menschen und somit auch die menschliche Welt ist und sich breit informiert hat, wird nicht einseitig betrachten und auch verstehen, dass es nicht immer nur A oder B gibt. Nicht immer ist alles schwarz oder weiß manchmal ist es beides oder bunt oder nichts von alledem.

Niemand kann alles überblicken, wissen und können. Kein Mensch der Welt.

Es ist ein negatives Gesamtbild was den Leser oder Zuschauer schwächen, schockieren, erschüttern, beeindrucken, beängstigen, anstacheln und wütend machen soll. Es ist eine absolute Schwächung des Konsumenten um ihn gefügig und gläubig zu machen.

Solche Beiträge sind Gift für Geist und Körper der Konsumenten.

12. Spiritualität oder Religion wird oft missbraucht, weil Sie sich gerne als gläubige oder besonders bewusste Menschen hinstellen, um ihren wahren Inhalt zu verdecken und in ein gutes und kraftvolles Licht zu rücken.

Wenn etwas von höherer Macht unterstützt scheint, dann kann das nur gut sein, denken dann viele Leser oder Zuschauer. Es gibt dem ganzen mehr Kraft und Gutgläubigkeit. Schließlich versprechen Sie dem Konsumenten ja, das Gott oder das Höhere auf ihrer Seite ist.

Doch solche Leute leben und verbreiten genau das Gegenteil von dem was zum Beispiel Jesus und Buddha lehrten.

13. Es gibt in den Beiträgen kein bisschen Eigenverantwortung und Selbstkritik.

Andere sind immer schuld für das leiden der Konsumenten und das leiden der Ersteller. Eigenverantwortung als Mensch auf dieser Welt wird ausgeschlossen. Selbstreflexion und Selbstkritik kommt nie vor.

14. Es wird ein Bild der Machtlosigkeit erzeugt.

Machtlose schwache Menschen. Wer nicht machtlos bleiben will, muss dem Hetzer folgen, um die schuldigen für alles Leid zur Rechenschaft zu ziehen und alle großen Geheimnisse aufzudecken, die öffentliche Menschen so haben und hatten.

Wo führt das ganze hin und warum werden Menschen süchtig nach solchen Angst-Beiträgen?

Es geht den Hetzern und Verfassern von Fake Inhalten oder Theorien selten um Wahrheit (ausser sie sind selbst besessen und manipuliert), es geht um Angst, Meinungsbildung, Aufmerksamkeit und Geld. Erstes Ziel der Fake News ist die Aufmerksamkeit. Ziel der Verschwörungstheorie ist die Verschwörungstheorie selbst und nicht irgendein Endziel.

Es kann fast jedem passieren, auf gut getarnte Fake News hereinzufallen. Und auch mir ist das Früher hin und wieder passiert, denn auch ich habe zuerst mein Glück im Aussen gesucht und meine Ängste ignoriert. Auch mein Weltbild war von Angst und Enttäuschung geprägt das sich das Aussen nicht immer so verhält wie ich es gern hätte um glücklich sein zu können. Wut und Groll hatten freies Spiel in mir. Und natürlich konsumierte ich unbewusst weiter gerne bullshit der diesen Groll fütterte.

Alles, was ins eigene Weltbild passt wird von Menschen oft wie ein Schwamm aufgesogen, ohne groß hinterfragt zu werden. Alles böse und Angst-erschaffende von Gleichgesinnten, bestätigt das Weltbild im Kopf des Konsumenten.

Man sucht dann oft mehr Seinesgleichen und wird sich kaum mehr woanders informieren. Zu schön passt die gebastelte Fake-Realität zusammen. Auch, wenn sie viel Angst erzeugt. Und viele andere basteln fleißig mit.

Die Folge sind weitere Schocknachrichten, weitere Manipulations-Beiträge, weitere Theorien, Schreckensmeldungen und Horrorgeschichten. Es wird eine Sucht. Der Browserverlauf wird voll vom negativen und das Netz liefert anhand dessen stetig mehr davon. Genau wie das Umfeld, indem man sich wahrscheinlich befindet. In manchen Regionen und Kreisen wird mit Vermutungen und Aberglaube nur so um sich geschmissen in den Gesprächen.

Ja es ist nicht perfekt und es gibt tatsächlich viele Dinge die verbessert und breit diskutiert werden müssen in der Welt. Es gibt auch viele unabhängige Journalisten und Blogger die diese Dinge berechtigterweise Ansprechen. Auch emotionale Sichtweisen von Autoren sind menschlich und OK, solange sie nicht zum Extremismus verleiten oder Fakten ignorieren.

Aber, wenn viele der oberen Faktoren zutreffen, dann muss zwingend aufgepasst und recherchiert werden.

Fake News lügen doch Nachrichten verzerren alle die Realität.

Der Medienkonsum ist generell fragwürdig zu betrachten. Muss man wirklich stetig informiert sein? Und was bringen einem diese “Informationen“.

Natürlich arbeiten auch zahlreiche Mainstream Medien wie, die Bild Zeitung mit Teilen dieser Punkte. Auch dort sollte genau hingesehen werden. Man darf nicht in die “Wir gegen euch oder A vs. B Falle“ tappen.

Wer eines hinterfragt muss auch das andere hinterfragen.

Wer jedoch ganz in seiner Kraft und Stärke bleiben möchte, der sollte generell die Gier nach Horrormeldungen überdenken und eventuell den Konsum solcher Medien, egal ob Mainstream oder alternativ, einstellen. Denn diese können nicht nur den Geist und Körper schwächen, sondern auch schwere Depressionen verursachen.

Leider werden schockierende Überschriften am meisten verbreitet, weil der, der es teilt beim verbreiten einen Aufmerksamkeits-Kick erhält. Ich nenne es den „WOW, echt jetzt? Effekt“. Am Ende dient es nur dem negativen Hassmaterial Verursacher, der durch die, (oft zahlreiche), Werbung auf seiner Seite und das schnelle verbreiten seiner bösen Theorien, Geld in seine Kassen spült und Aufmerksamkeit sowie Status gewinnt oder gar politisch anstachelt.

Er reibt sich die Hände, während der Konsument manipuliert wird.

Und wo führt das Spiel hin überall das böse finden zu wollen?

Was bringt es einem, wenn ein extrem düsteres, einseitiges Weltbild und die stetige Angst, die damit verbunden ist, aufrechterhalten wird? Was wäre wenn, die Welt zwar gut und böse aber deutlich weniger böse ist, als man es durch die Abendnachrichten, Fake News und Verschwörungstheorien erahnen mag?

Fakt ist. Es gibt immer gutes und böses und fast jeden Tag soll eigentlich die Welt untergehen. Das meiste aller Theorien und Befürchtungen ist nie eingetreten.

Doch das Schlimme an all den Fake News, Verschwörungstheorien, Pseudowissenschaften und der Hetze ist, das es nirgendwo hinführt. (Außer das sich der Konsument schlecht fühlt). Angst zieht Angst an und Hass zieht Hass an.

wer stetig böses konsumiert wird sich selbst auch nach und nach dahingehend verändern.

Stetig nach dem bösen in anderen Menschen und nach Verschwörungen und Fehler im System zu suchen, ist Eigensabotage. Es bringt niemanden weiter im Leben, sondern schadet enorm. Diese Suche kann nirgendwo hinführen denn in einer unperfekten, menschlichen Welt gibt es immer Fehler, aus denen immer einer sehr schlimme Theorien stricken wird, um Aufmerksamkeit zu generieren, Meinung zu machen und um (durch Klicks) Einnahmen zu erzielen. Die Sucht nach dem Gesamtüberblick nach der absoluten Wahrheit schadet hauptsächlich dem Süchtigen. Selbst, wenn manche Theorien wahr wären, dann würde die Suche dennoch unendlich sein und nie enden. Wo sollte sie auch aufhören? Es wird immer Dinge geben, die du nicht wissen und beeinflussen kannst. Man kann nicht beweisen, dass es etwas nicht gibt, dazu müsste man das ganze Universum zur gleichen Zeit absuchen.

Und deshalb wird es auch immer Verschwörungstheorien und Aberglaube geben. Diese spiele werden nie aufhören.

Verschwörungstheorien sind ein nie enden wollender Sumpf. Es gibt kein Ende, kein Ziel, keine Wahrheit in diesem Spiel. A, B oder C ist in ihren Augen immer eine Verschwörung. Wird etwas verändert, ist dies wiederum Teil einer noch größeren Verschwörung. Wird wieder was verändert, ist diese Entwicklung auch wieder Teil der gleichen oder einer neuen Verschwörung. Macht es die Regierung so, dann ist es Teil einer Verschwörung, macht es die Regierung genau andersherum, ist es Teil einer Verschwörung. Jede Variante wird in den Augen mancher, immer Teil einer Verschwörung sein. Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche.

Es kann auch deshalb nie irgendwo hinführen, weil es die einzige und absolute Wahrheit selten gibt. Es gibt immer verschiedene Interessen und Menschen verstehen sich oftmals selbst nicht einmal richtig. Wie will man dann die ganze Welt stetig überblicken und verstehen? Nicht einmal Steven Hawking konnte das.

Menschen sind chaotische Wesen. Besonders kompliziert wird es, wenn sie ihrem Inneren nicht regelmäßig Beachtung schenken und dort einmal ordnen, aufräumen und dazulernen wollen. Doch noch viel zu wenige gehen an diesen Ort. Es ist der einzige Ort an dem die meisten Unglücklichen nie nach der Wahrheit suchen.

Es ist ein Teufelskreis. Selbst eine perfekte Welt würde die Menschen, die nicht nach innen schauen, nicht glücklich machen. Und durch unglückliche Menschen kann es keine annähernd perfekte Welt geben.

Viel schlauer als Äußeres für sein Glück und Unglück verantwortlich zu machen ist es sich auf die Suche nach dem Vertrauen, der Sicherheit, der Menschlichkeit und Kraft in sich selbst zu begeben. So hilft man sich und der Welt gleichermaßen und hat sogar die Chance ein glückliches Leben erreichen zu können.

Angst kann nicht im Außen gelöst werden.

Doch das Geschäft mit der Angst boomt weil viele dort vergeblich suchen.

Und ich verstehe den Wunsch danach einfache Antworten dafür zu finden, warum nicht alles perfekt läuft in der Welt.

Aber schon in sich selbst kann man die Antwort finden, warum nicht alles perfekt läuft in der menschlichen Welt.

Und man kann keine Wahrheit erwarten, wenn das Ziel derer bei denen man sucht, die bewusste Fehlinformation, der Aberglaube oder die Verschwörungstheorie an sich ist.

Das Chaos in uns Menschen und das Chaos unserer Welt.

Ist die Welt nicht logischerweise ein Spiegel des menschlichen Innenlebens?

Auch ich hinterfrage gängige Praktiken aus Politik und Wirtschaft und bin nicht mit allen bestehenden Systemen, so wie sie sind, zufrieden. Auch ich Zweifel die guten Absichten und Unbefangenheit einiger (nicht aller) Politiker an. Auch ich sehe Missstände, die es zu verbessern gilt. Nichts ist perfekt und es ist absolut richtig Dinge zu hinterfragen und sich für möglichst viel Freiheit, Transparenz und Gerechtigkeit, sowie ein weniger gieriges Wirtschaftssystem und eine gesündere Umwelt, einzusetzen. Aber man muss dabei alle gleichermaßen hinterfragen, objektiv und breit gefächert vorgehen, Fakten beachten und Menschen, sowie Vorgänge in ihrer Gesamtheit, von allen Seiten her betrachten. Sich selbst spiegeln und nicht von Angst und Emotionen leiten lassen.

Auch ich war mal in diesem Sumpf gefangen und bin auf das Spiel der Manipulationsbeiträge, Theorien und Kettenbriefe hereingefallen. Bis ich anfing diese (immergleichen) Muster zu erkennen und Fragen zu stellen. Und bis ich auch erkannte, was für ein vielschichtiges Universum ich allein als Mensch schon bin.

Bis ich erkannte, wie schwankend ich allein schon bin.

Was für eine komplexe und vielseitige und faszinierende Struktur ich bin.

Und wie jeder andere Mensch das auch ist.

Ich begann die Einseitigkeit und die Brille des Egos mehr und mehr abzulegen und endlich das Gesamte zu betrachten.

Menschen als das gesamte, riesige Universum zusehen, was sie sind.

Und auch die menschliche Welt als das gesamte Spektrum zu betrachten anstatt nur schwarz und weiß zu sehen.

Ich begann Fragen über mich und die Welt zu stellen. Psychologie zu verstehen und der Menschlichkeit Raum zu geben.

Ich merkte, je weniger Angst in mir war, desto mehr konnte ich mit dem Herzen sehen und desto größer wurde mein Weltbild. Desto mehr verstand ich andere und die Trennung, die ich in meiner ständigen Ablehnung aufgebaut hatte.

Es gibt viel mehr als A oder B, Schwarz oder weiß, Ich oder die anderen.

Es gibt viel mehr einendes und liebevolles, als es uns Medien (aller Art) verkaufen wollen.

Es gibt viel mehr wunderbares und kraftvolles.

Auch wenn es manchmal schwer ist Fake News zu erkennen, so ist doch vieles einfach auch mit Logik schwer vereinbar. Und eines ist logisch. Hasstexte und Hassprediger sollen oft ängstliche oder hasserfüllte Menschen anziehen oder andere zu ängstlichen und hasserfüllten Menschen umformen.

Und mit Hass, Angst und Panik kann man zwar viel Aufmerksamkeit erreichen und Klickzahlen bekommen aber keinen Frieden erhalten und die Welt Verbessern. Niemand wird innerlich friedlicher durch den konsum solcher Fake-Beiträge. Oder hat Angst, Hass, Empörung und Wut schon jemals Frieden, Freiheit und Sicherheit geschaffen? Wohl eher nicht.

Das geht natürlich nur durch Mut, Stärke und Liebe. Also dem genauen Gegenteil.

Wir können die Welt verbessern doch wir müssen endlich Teil der Lösung und nicht Teil des Problems sein, indem wir Angst und Schrecken Verbreiten.

Und wir können viel Gutes bewirken und Probleme gemeinsam lösen, wenn wir uns nicht spalten und aufhetzen lassen, in unserer Kraft bleiben und darauf achten was wir an Nahrung in unseren Körper pumpen.

Besonders auch an geistiger Nahrung.

Gedanken haben mehr Macht als alles andere. Der Input zählt genauso wie die darauf folgenden Gedankengänge.

Das Leben ist kompliziert genug und nicht immer einfach. Gedankentanken sollte also keine Selbstverletzung sein, sondern dem eigenen Glück und der Weiterentwicklung dienen. Was man in den Kopf pumpt soll doch das Leben leichter machen und nicht nochmehr erschweren.

Wir alle müssen darauf achten mit was für Gedanken und Informationen wir unsere Köpfe füttern wollen und was wir als absolute Wahrheit annehmen.

Ich hoffe die genannten Punkte können dem ein oder anderen helfen das Nahrhafte mehr vom Gift zu unterscheiden.

 

33 Total Views 2 Views Today
Georg Kirschstein

Georg Kirschstein

Hi, ich bin Georg
von der Spezies Mensch.
Nach einer teilweise schwierigen Kindheit, in der so manches Chaos herrschte, geriet ich immer mehr, vom fröhlichen beliebten Jungen, in einen selbst-hassenden, unsicheren, depressiven jungen Menschen. Ich merkte damals nicht, dass mich die Probleme Zuhause schleichend depressiv machten und veränderten. Es folgten viele Jahre reichhaltiger Alkoholkonsum und Drogenexperimente. Nur durch Verdrängung, konnte ich mich und meine Umwelt ertragen. Irgendwann wusste ich nicht mal mehr, was Glück und Freude sein können. Ich war soweit unten, dass ich am absoluten Nullpunkt angelangt war. Ein sehr spannender, aber beängstigender Punkt. Heute bin ich unglaublich dankbar, dass ich mich an dieser Kreuzung für das Leben entschieden hab. Nach einer Selbstfindungsphase, mit Therapie und vielen wichtigen Erkenntnissen, Höhen und Tiefen, Beziehungen, vielen verschiedenen Jobs (unter anderem im Altenheim, für die Telekom im Verkauf, als Autovermittler, im Krankenhaus, als Tischler in einer Ausbildung, als Avocado Bauer usw.) und einer Reise ans andere Ende der Welt und vielen tollen Begegnungen, kann ich seit einiger Zeit sagen, das ich dem glücklich sein ziemlich nahe bin und das Leben mit all seinen Höhen und Tiefen Liebe, schätze und genießen kann. Mit dem heutigen Wissen, weiß ich das Licht und Schatten eng beieinander liegen und es eben kein langer und harter Weg sein muss, aus einer Krise, Depression oder Unzufriedenheit heraus zu kommen. Solange man sich wieder auf seine eigentliche Natur begibt, nämlich dem Mensch sein an sich. Ein Hase kann auch nicht erfolgreich sein, wenn er versucht eine Schlange sein zu wollen. Der Unterschied ist, das der Hase das weiß und wir Menschen oft leider nicht. Aber genug von Hasen und Schlangen. Seit langem beschäftige ich mich mit Psychologie, Selbstverwirklichung, Lebenskunst, Gesundheit, Meditation und der eigentlichen Wirklichkeit des Lebens und Seins. Und hoffe durch diesen Blog auch anderen ein bisschen mit meinen Erfahrungen weiterhelfen zu können.

Alle Posts