Verdammt! Hör endlich auf, „normal“ sein zu wollen!!!

Klar sehnen wir Menschen uns alle nach Zugehörigkeit… aber gib dafür nicht dich selbst auf!!!

Stehe zu deiner Meinung – auch wenn sie noch so unüblich ist!

Mache Müll Yoga und sammele auf galante Weise den menschlichen Abfall in der Natur auf, wann immer dir danach ist! Es ist doch egal, ob andere das eklig finden!

Tanze für dich allein mitten im Steinbruch. Auch wenn dich jeder sehen kann.

Erlaube dir, deine Wut zu tanzen, deine Ängste, deine Sehnsüchte!!!

Selbstausdruck ist kein Verbrechen! Er ist nur unüblich in einer stets auf freundlichen Schein gepolten, oberflächlichen Leistungsgesellschaft!

Lebe dein inneres Kind! Egal, ob es sich um das Sonnenscheinchen, den fröhlichen Wonneproppen oder ein vor Wut berstendes oder vor Traurigkeit überquellendes handelt! (Freilich ohne andere zu erschrecken oder ihnen sonstwie zu schaden. Doch wenn du dich deiner natürlichen Intuition anvertraust, wirst du das ohnehin nicht machen!)

Hör auf Angst davor zu haben, was andere mit dir „anstellen“, wenn du dich selbst wirklich ausdrückst!!!

Hör auf, anderen gefallen oder sie übertrieben schonen zu wollen – egal, ob dein Partner oder Fremde!!!

Rücksicht ist wichtig und die Basis für das friedvolle Miteinander, das wir uns im Grunde unseres Herzens alle wünschen.

Doch zuallererst musst du Rücksicht auf dich selbst nehmen, auf deine Bedürfnisse und Gefühle!!!

Und wenn es dir wichtiger ist, einen Beitrag zur Regeneration von Mutter Erde zu leisten – und sei er auch noch so klein – und auch wenn andere ihn nicht als solchen erkennen können, dann lass ihnen ihre Meinung, und tu, was dir gerade richtig erscheint.

Denn auch wenn es absolut unüblich ist… hey, willst du ’normal‘ sein oder glücklich und du selbst?!?!?!

Wenn es dir gerade wichtiger ist, deinen Partner mit einem leckeren Abendessen zu beglücken, dann ist das dein Weg!

Aber erwarte, verdammt noch mal, nicht von ihm, dass er wirklich beglückt ist! Tu auch das in erster Linie für dich… Denn nur wenn du mit dem, was du tust (oder gerade nicht tust) im Einklang bist, kannst du auch zum Glück anderer beitragen!

Erlaube es dir von ganzem Herzen <3 Schließlich ist es DEIN LEBEN 😀

Bild von S. Hermann & F. Richter auf Pixabay

…und damit rettest du (zumindest ein klitzekleines bisschen) die Welt – deine Welt – …die an so vielem achtlos Weggeworfenem, Abgelehntem und Unterdrückten krankt !!!

 

525 Total Views 6 Views Today

Karen Laubinger

Hallo, ich bin Karen, hochsensitiv, voller Gedanken und oft am Hadern mit dieser Welt und den Menschen. Nach und nach lerne ich, mich auf das Positive zu fokussieren und auch die Schönheit im vermeintlichen Leid zu sehen.
Mein sehnlichster Wunsch ist eine Welt, in der sich alle Menschen bedingungslos wertschätzen, einander respektieren und vertrauen. In der sich niemand zu schämen braucht für sein ganz individuelles So-Sein. Ich glaube fest daran, dass wir dann ganz automatisch aufhören würden, einander zu schaden.
Lasst uns gemeinsam zu solch einer wundervollen Welt beitragen! Wir können ganz einfach bei uns selbst anfangen ‒ und uns selbst wertschätzen, respektieren und vertrauen lernen, mit all unseren vielfältigen Facetten 🙂

Alle Posts