Fühl dich frei.
Und gebe.
Gebe auch Freiheit
und nehme.
Nehme Zeit auch
zum Fühlen und leben.
Und lass den Motor deiner Gedanken nicht das Ego sein.
Lass die Bescherung deiner Erlebnisse
nicht nur Schicksal sein.
Denke dir deine Freuden herbei und träume.
Der Schatten ist sowieso Begleiter der Dinge in diesem, unserem Universum.
Es braucht dich in best möglichem Zustand. Dieses Leben.
Stark und gefühlvoll, mit dem schönen Herzen, mit dem du geboren wurdest.
Es braucht mehr solche die es bewahren oder sich zurückholen.
Die mutigen und ehrlichen.
Weniger die, die mit dem Finger zeigen und es selbst vermeiden.
Es braucht die, die sich wagen sich selbst zu ertragen.
Und Du.
Kannst du gönnen?
Dir etwas gönnen und auch anderen.
Es ist nicht verkehrt erst das eigene Glas zu füllen, um genug Kraft auch für andere zu haben.
Durstig kann man keine guten Entscheidungen treffen.
Nicht für dich nicht für irgendwas und irgendjemanden.
Sei nur ein bisschen bewusster und du wirst sehen.
Zu deinem Wohl.
Handel und lass die Ängste und bedenken dich nicht davon abhalten.
Mach einfach mal.
Der Weg ist doch das Ziel. Alles ist der Weg.
Akzeptiere.
Aber mach dein Glück nicht abhängig von dem, was andere dir bieten könnten.
Oder was andere meinen.
Siehst du das Glück, was du hast, wenn du geben kannst.
Kannst du geben, ohne direkt zu nehmen?
Du wirst es sehen. Du gibst immer Dir.
Es ist auch davon abhängig, wie voll besagtes Glas gerade ist.
Und ist es ziemlich leer, dann kennst du deinen nächsten Schritt.
Sie war nie weg, die Liebe in dir.
Nimm dir Freiraum.
Auch um spontan sein zu können.
Zeit für Veränderungen.
Zeit für Balance und die Fülle durchs geben und nehmen.
Zeit für Dich.

159 Total Views 6 Views Today

Das könnte dich auch interessieren